Copyright 2017 - Custom text here

An der Grundschule Depekolk freuen sich Schüler über ein Paket vom Philatelisten-Bund
Die Überraschung war den Kindern ins Gesicht geschrieben, als sie am vergangenen Montag ein
schweres Paket des Bundes deutscher Philatelisten (BDPh) in den Händen hielten. Darin verbarg
sich alles, was zum Einstieg ins Sammlerdasein wichtig ist: Lupen, Pinzetten, Kataloge und vor
allem Briefmarkenalben. Dass die Alben auch noch gefüllt waren mit bunten Briefmarken aus
aller Welt, löste regelrechte Begeisterung aus.
Erst seit kurzem gibt es an der Depekolker Grundschule eine Briefmarken-AG. "Die
Sammelleidenschaft liegt vielen Kindern im Blut. Briefmarken sind ein sehr lehrreiches
Sammelobjekt, unkommerziell und Generationen verbindend," meint der pädagogische
Mitarbeiter Henning Britsch, der das Briefmarkenfieber in Depekolk entfachte. Über Kontakte
zu den schon langjährig aktiven "Jungen Briefmarkenfreunden Pretzier" wurde auch der Bund
deutscher Philatelisten auf die neue Schüler-AG aufmerksam. Im Rahmen seiner Jugend- und
Nachwuchsförderung verschickte der BDPh nun das aus Spendenmitteln finanzierte
Briefmarkenzubehör.